GVI-Kombinierte Prüfung

 2018 Ü 30

Großes Finale im FN-Hunter-Cup 2009 am 19. Juli beim Wiesenmarktturnier in Erbach. Dr. Birgit Lohmann, Augentierärztin aus Hanau, gewann einen kompletten Beck+Heun-Sprung!  

 

 Jörg Holzer, der 44jährige Kaufmann aus Rödermark siegte mit seiner 7jährigen braunen Bayernstute, mit einer Wertnote von 85 % (max. 100 %) in der 75er-FN-Hunterklasse und holte sich damit den Hunter Cup 2009 in dieser Klasse!  

 Dr. Michaela Kipper, die Ärztin und Vorsitzende des Reitvereins Offenbach-Rumpenheim lag knapp dahinter, denn Sie hatte am Schluss ihres guten Ritts einen Fehler (- 5 % Wertungspunkte) und bekam trotzdem noch eine tolle 79 % Wertnote. Nadine Wörner vom RC Altenstadt, die mit der Leistungsklasse 4 normalerweise in L-Dressurprüfungen unterwegs ist, wurde gute Dritte in der Gesamtwertung 2009.  

 Herausragend in der 75er-FN-Hunterklasse 2009 ist die sportliche Leistung der fast 60jährigen „Grande Dame“, Heidi Kneerich vom Reitverein Maintal, die mit ihrem 14jährigen Irländer-Wallach „Toms Request“ an allen Prüfungen im Hunter Cup 2009 erfolgreich teilgenommen hat und immer in den Punkterängen war! Im Finale wurde die Offenbacher Amazone sehr gute 6.Platzierte und hat in dieser Saison 11 Reiter-Pferd-Paare hinter sich gelassen! Sie ist sicherlich …das Vorbild…für alle etwas älteren „Wieder- und Seiteneinsteiger“ im Amateur-Reitsport.  

 

 In die 95er-FN-Hunterklasse ließ sich die Tierärztin Dr. Birgit Lohmann, aus Hanau auch den Gesamtsieg im Hunter Cup 2009 nicht nehmen und bekam von der Firma Beck+Heun ein komplettes Hunter-Hindernis als Sonderehrenpreis geschenkt. Sie ritt ihrer 12jährige Holsteiner Schimmelstute „Angel Delight“ siegesbewusst, immer im„leichten Sitz und der Balance über die Sprünge, durch den von Manfred Laubach fair gebauten Hunterparcours. Birgit Lohmann bekam dafür 85 % Wertungspunkte von den Richterinnen Friedelinde Kohl und Anne Wortberg und holte die goldene Schleife. Susanne Bickert aus Fulda vom Reitverein Haunetal, ritt fehlerfrei im gutem Stil und landete am Ende mit einer 80 % Wertnote, mit ihrem 17jährigen Hannoveraner „Flynnon Garw“,auf Platz 2 im Gesamtklassement 2009. Der weitgereisteste Teilnehmer, der 40jährige Jochen Daum aus Herborn, nutzte geschickt den Vorwärtsdrang seiner Hannoveraner-Stute „Gavia“ und holte sich die Bronzemediale. Mehr als 50 Reiter-Pferd-Paare haben sich im Hunter Cup 2009 in die Punkteränge eingetragen. Das reiterliche Niveau war 2009 deutlich besser als in den Vorjahren, was selbst Reitprofis und Zuschauer bestätigten. Den „Sektempfang“ ließen sich trotz des Regens viele Finalisten nicht nehmen und feierten die gemeinsame erfolgreiche Hunter Cup-Saison.  

 gez. Fred Forster, 19. Juli 2009


FN-Hunter-Cup 2009 in Hanau-Klein-Auheim 28. Juni 2009

 22 Pferd-Reiter-Paare haben sich für das Finale in Erbach am 19. Juli qualifiziert!

 

 Ein „Mann“ namens Volker Plocher aus Rosbach überraschte die komplette Damenriege in der 75er-FN-Hunterklasse mit seiner 78%igen Wertung (max. 100 %) und bekam die Goldene Schleife für Platz 1.

 Der 39jährige Kaufmann, der nach 12jähriger Turnierpause für den Reit- und Fahrverein Niddatal erst wieder in den Amateurreitsport eingestiegen ist, ritt seinen Hannoveranerwallach „Ramires“ in gleichmäßigem Rhythmus durch den Parcours und konnte die Siegerdecke auch gleich mit nach Hause nehmen. In dieser Klasse haben sich 10 Paare haben sich für das Finale am 19. Juli 2009 qualifiziert.

 In die 95er-FN-Hunterklasse ließ sich die Tierärztin Dr. Birgit Lohmann, aus dem benachbarten Hanau-Mittelbuchen den Sieg nicht nehmen. Sie ritt ihren 12jährigen Holsteiner Schimmelwallach souverän, durch den von Tobias Hein anspruchsvoll gebauten Hunterparcours und bekam dafür 80 % Wertungspunkte von den Richtern.

 Gerade in dieser Hunterklasse hätten noch 18 Paare die Chance auf 8 freie Startplätze für das Finale gehabt, wenn sie in Hanau-Klein-Auheim gemeldet und erfolgreich gestartet wären! 12 Paare haben sich für das Finale am Wiesenmarktturnier in Erbach qualifiziert und reiten um den Sonderehrenpreis: Ein komplettes Reithindernis aus der Beck+Heun-Kollektion „Hunter“ im Wert von ca. 1.300 €!

 gez. Fred Forster, 28. Juni 2009


 „Halbzeit im Hunter Cup“ 10 Pferd-Reiter-Paare haben sich vorzeitig fürs Finale qualifiziert!

 

  Foto: www.jagdfotos.de

 

 Die Toxikologin Dr. Susann Richert (hier bei der Siegerehrung) aus dem unterfränkischen Kahl am Main schaffte in der 75er-FN-Hunterklasse mit einer 85 %igen Wertung (max. 100 %) einen „glatten“ Sieg vor dem Zweitplatzierten Jörg Holzer vom Reitverein Hainstadt 1991, der im Gesamtklassement nach der 2. Qualifikation mit einem einzigen Punkt immer noch ganz vorne liegt! Die Amazone, Dr. Rickert hatte ihre 11jährige braune Trakehnerstute „Thetis“ in gleichmäßigem flottem Grundtempo an die Hindernisse herangeritten und ist stets im Gleichgewicht über den Sprüngen geblieben. Die Lokalmatadorin in dieser 75er-FN-Hunterklasse, Nadine Wörner ritt mit beachtlichen 77 % auf Rang drei. In die 95er-FN-Hunterklasse wurde die Tabelle kräftig durcheinander gewirbelt, weil gleich zwei Mitfavoritinnen - nämlich Diana Bommersheim und Wiebke Schüller vom gastgebenden Reitverein – nicht satteln konnten. Ihre Pferde „Lovely Day“ und „Tabasco“ müssen verletzungsbedingt pausierten. Es siegte hier, die Amazone Ulrike Schlag vom Reitclub Katharinenhof, Rodgau-Jügesheim, mit der Tageshöchstnote von 86 %! Auf Platz zwei ritt die Odenwälderin Sabine Rutkowski mit guten 82 %. Sie führt nun das Gesamtklassement nach der 2. Qualifikation an! Die Richter, Frau Vieban, Frau Kreusel und Herr Köster erklärten mit Hilfe eines Kurzprotokolls den Teilnehmern und Zuschauern die vergebenen Wertnoten nach jedem Hunterritt, was bei allen sehr gut ankam. In beiden Hunterklassen haben sich jeweils 5 Reiter vorzeitig für das Finale am 19. Juli in Erbach qualifiziert. Insgesamt waren 36 Paare gestartet!

 Hohe Teilnehmerzahl und Höchstnote für Jörg Holzer beim Dieburger Reitturnier zum Auftakt im Hunter Cup 2009

 

 Jörg Holzer, der 44jährige Kaufmann aus Rödermark stellte mit seiner 7jährigen braunen Bayernstute (Coretteo x Furiuso II) mit einer Wertnote von 90 % in der 75er-FN-Hunterklasseeinen bisher einmaligen Rekord auf! Im Hunter Cup 2008 war Jörg Holzer, der für den Reitverein Hainstadt 1991 sattelte, noch 7. Platzierter im Gesamtklassement! Furios war in dieser 75er-FN-Hunterklasse auch der Ritt von Yvonne Schlimmer vom Hof Grünewald, Nieder-Klingen, die den 5jährigen Friesenhengst „Ole“ mit einem schwungvollen gleichmäßigen Grundtempo und ohne Fehler durch den Parcours pilotierte. Dafür bekam Sie und Ole eine Wertnote von 78 % und wurde mit dem 5. Platz belohn! In die 95er-FN-Hunterklasse war die für den Reitclub Altenstadt startende Diana Bommersheim, gegenüber dem Vorjahr „aufgerückt“ und siegte prompt auch in diesem anspruchsvollen Parcours. Die Siegerin des Vorjahres in der 75er-FN-Hunterklasse hatte wie im Vorjahr die 5jährige Schimmelstute „Lovely Day“, Österreichisches Warmblut, an den Start gebracht und siegte knapp mit 84 % vor Corina Winter, 83 %, vom Reitverein Maintal. Im FN-Hunter Cup in Dieburg ritten mit insgesamt 32 Paare –so viele wie nie zu vor–erfolgreich die beiden Parcours, die vom Parcourschef Wilfried Lemke sehr fair gebaut wurden; leider fehlten dieses Mal ein bis zwei „naturnahe Sprünge“. Nicht immer wussten die Teilnehmer und Zuschauer die Wertnoten einzuordnen, denn es fehlte der Bewertungskommentar zu den einzelnen Hunterritten.

 Weitere Infos gibt es unter www.huntercup.de

 Gez. Fred Forster, 06. Mai 2009


>>> "Pressebericht: Dr. Birgit Lohmann siegt in der 95er-FN-Hunterklasse des Hunter Cups 2009"

 mit freundlicher Genehmigung durch den Dr.-Freund-Verlag

 

 >>> "Pressebericht: !das Pferde Magazin 10/2009"

 mit freundlicher Genehmigung der Redakteurin Frau Schaaf (MG Marketing)

 MG Marketing GmbH, Holzheimer Str. 67, D-65549 Limburg, www.das-pferdemagazin.com

 

 >>> "FN-Hunter-Cup 2009 Altenstädter Reitturnier am 21. Mai 2009"

 

 >>> "FN-Hunter-Cup 2009"

 mit freundlicher Genehmigung des Verlages Tipp-Verlages

 

 >>> "FN-Hunter-Cup wird fortgesetzt ..." *

 (Unser Pferd Januar 2008)

 

 >>> "FN-Hunter-Cup startet in Dieburg" *

 

 >>> "FN-Hunter-Cup-Finale in Erbach (Unser Pferd September 2008)" *

 

 >>> "Uelzener Versicherung setzt Hunter-Cup (Unser Pferd September 2008) " *

 

 *mit freundlicher Unterstützung des Dr. Fraund Verlages Mainz.

 

 >>> 21.07.2008 "Erbacher Wiesenmarktturnier" (Springbericht)

 

 >>> 21.07.2008 "Erbacher Wiesenmarktturnier" (Springtabelle)

 

 Mit Genehmigung durch den Verlag Darmstädter Echo

 

 >>> "Eine gute Nachricht für alle Freunde der Hunterklasse ..."

 (PferdeRheinMain August 2007)

 

 >>> "Fred Forster Gast beim Hunterfinale ..."

 (Unser Pferd November 2007)*

 

 >>> "FN-Hunterklassen im Focus ..."

 (Mecklenburger Pferde Dezember 2007)

 Übersicht Archiv

 

 >>> "Hunter - Was ist das eigentlich?"

 (Infoserie in Mecklenburger Pferde)

 Ausgabe:

 

 >>> Juni 2007

 

 >>> Juli 2007

 

 >>> August 2007 (Seite 1)

 

 >>> August 2007 (Seite 2)

 

 Wir bedanken uns an dieser Stelle für die freundlichen Genehmigungen der Zeitschriften "PferdeRheinMain", "Unser Pferd" und "Mecklenburger Pferde" sowie den Fachredakteurinnen Frau Kereen Heineking-Schütte und Frau Sabrina Turba.

Punktestände 2009

 

 Punktestand 75er

 Punktestand 95er

 Übersicht Archiv

 

 Fotos aus 2008

 

 Die Gesamtsiegerin 2008: Corinna Winter mit Jackomo S in der 95erHunterklasse

 Die Sponsoren: Fred Forster, Robert Kremer und die Siegerin Corinna Winter

 Der Newcomer in der 75erHunterklasse: Günther Faber auf Cara Mia

 Jörg Holzer, Sieger in Dieburg in der 75er Klasse

 Andreas Roll, Hauptsponsor und Hunterreiter

 Gabi Thomas vom Reitclub Dieburg und Fred Forster

 Gesamtsiegerin 2008 in der 75erHunterklasse Diana Bommersheim auf Lovely Day

 

 

  

 *die Fotos sind bei www.jagdfotos.de hinterlegt und können dort direkt erworben werden.